10 Gründe, warum jedes Unternehmen bloggen sollte

Blogs bieten für kleine Unternehmen gegenüber anderen sozialen Plattformen enorme Vorteile. Nicht nur sind sie ein wunderbares Kommunikations- und Werbetool. Ein Blog ist darüber hinaus unabhängig von den Facebook-, Google- oder Twitterentwicklern und deren Algorithmen. Hinzu kommt, dass Du Deinen Blog sowohl in Sachen Design und Layout, als auch in Bezug auf die Inhalte völlig frei gestalten kannst. Deine Artikel können in Deinem beliebtesten Format erscheinen, beliebig lang oder kurz sein. Fotogeschichten eigenen sich ebenso wie Videos und Interviews.

Ein Blog ist dabei in erster Linie kein Verkaufsinstrument“, sondern dient vielmehr der Kommunikation. Er sollte daher nicht (nur) mit Angeboten und Produktdetails gefüllt werden. Stattdessen solltest Du Geschichten erzählen und potenziellen Kunden Antworten auf ihre konkreten  Fragestellungen geben.

So eingesetzt kann ein Blog Deine Sichtbarkeit im World Wide Web signifikant steigern, kostenlos Deine beste Werbung sein und Dich klar von Deinen Wettbewerbern abgrenzen:

Bloggen erhöht Deine Sichtbarkeit

87% der Deutschen informieren sich vor einem Kauf – unabhängig, ob dieser online oder offline abgewickelt wird – zuerst online über das entsprechende Produkt. Dabei sehen sie sich durchschnittlich insgesamt 10 unterschiedliche Quellen an (Quelle: IFOP, Google Research).

Aus diesem Grund ist es wichtig, dass jedes Unternehmen seine Sichtbarkeit im Internet durch regelmäßige, hochwertige Inhalte steigert – denn nur, wer zukünftig auch gefunden werden kann, wird seine Waren und Dienstleistungen verkaufen.

Natürlich kostet der Aufbau eines erfolgreichen Blogs Zeit und Mühe und erfordert Ausdauer. Doch Deine Bloginhalte arbeiten dafür auch langfristig für Dich, weil sie auch nach Monaten und Jahren noch gefunden werden. Inhalte in sozialen Medien hingegen sind innerhalb kürzester Zeit „verschwunden“. Auf Facebook z.B. bleibt ein Beitrag im besten Fall nur ein paar Stunden aktuell.

Jedes kleine Unternehmen sollte bloggen. Ein Blog ist nicht nur ein wunderbares Kommunikations- und Werbetool; sondern ist darüber hinaus unabhängig von den Facebook-, Google- oder Twitterentwicklern und deren Algorithmen.

Pin it!

Ein Blog sorgt dafür, dass Du besser in den Suchmaschinen gefunden wirst

Ein interessanter Blog kann enorme Besucherzahlen anziehen und damit entsprechende Kontakte und Kunden für Dein Unternehmen generieren. Dabei gilt: je mehr Beiträge von Dir veröffentlich wurden, desto mehr Seiten erstellst Du damit für die Suchmaschinen.

Wenngleich sich die Gewichtung einzelner Kriterien in den Suchmaschinen durchaus ändert – eine Komponente galt schon immer – Suchmaschinen lieben gute Inhalte. Und deren Relevanz dürfte in Zukunft weiter zunehmen, so dass Inhalte mit Qualität, Relevanz und Einzigartigkeit in Zukunft in den Rankings ganz oben stehen werden.

Bloggen ist langfristig angelegtes Marketing

Dein Blog ist eine langfristig angelegte Marketingmaßnahme, denn durch ihn wirst Du Interessenten auf Dein Unternehmen aufmerksam machen. Wenn Du regelmäßig qualitativ hochwertige Inhalte zu einem bestimmten Thema veröffentlichst, wirst Du nach und nach immer mehr als Experte auf Deinem Gebiet wahrgenommen. Dies gilt übrigens gerade auch für lokale und regionale Unternehmen. Ihnen bietet ein Blog dieselben Chancen, sich zu positionieren; insbesondere, weil so viele nur lokal tätige Unternehmen diese Form der Kommunikation noch gar nicht nutzen.

Darüber hinaus ersetzt der Blog in vielen Fällen die sonst kostenpflichtige Werbung. Selbstständige und kleine Unternehmen können mit insgesamt nur 20-50 Blog-Artikeln die Anzahl ihrer Leads (= interessierter Kontakte) verdreifachen (Quelle: Hubspot). Dies erreichst Du bereits, wenn Du ein Jahr lang lediglich 2x monatlich einen Blog-Artikel veröffentlichst.

Ein Blog hilft Dir, Vertrauen zu potenziellen Kunden aufzubauen

Das Zauberwort im Internet lautet Authentizität. Viele Kunden haben die immer gleiche Hochglanzwerbung, die eine scheinbar perfekte Welt vermitteln will, satt. Ein Blog gibt Dir die Möglichkeit, Dein Unternehmen so darzustellen, wie es wirklich ist. Ohne Hochglanzbrille.

Dies erreichst Du insbesondere dadurch, dass Du Einsichten in Dein Unternehmen, den Produktionsprozess und die Arbeit Deiner Mitarbeiter gewährst, die den Weg in die Hochglanzwerbung vermutlich nie gefunden hätten. Kunden wollen heute mehr erfahren, als nur die Features eines Produktes. Mehr und mehr rückt die Frage in den Vordergrund, warum ein Unternehmen und seine Produkte die „Richtigen“ für ihn sind.

Online Business aufbauen

Hol Dir Zugang zur Bibliothek!

Bloggen erhöht die Kundenbindung

Ein Blog bietet Dir die perfekte Gelegenheit, mit bestehenden Kunden oder Interessenten ins Gespräch zu kommen. Sei es einerseits direkt, zum Beispiel über die Kommentarfunktion. Oder über aktuelle Informationen, wie zum Beispiel Verkaufsaktionen oder Sonderevents.

Oder aber auf dem eher indirekten Wege: Denn jemand, der Dich über Deinen Blog findet und dem Du mit Deinen Inhalten bei der Beantwortung Deiner Frage hast helfen können, ist ab diesem Punkt bereits „vorgewärmt“. Das bedeutet, dass er Dir bereits in gewisser Hinsicht wohl gesonnen ist. Dieser Effekt wird mit der Zeit und durch weitere hilfreiche Inhalte weiter verstärkt. Willst Du dieser Person dann eines Tages etwas verkaufen, wirst Du es erheblich leichter haben, als bei jemandem, der Dein Unternehmen noch nicht kennt.

Ein Blog hilft Dir, Dich positiv vom Wettbewerb abzugrenzen

Dein Blog gibt Dir die Möglichkeit beliebig oft zu frei gewählten Themen Artikel zu veröffentlichen. Wenn Du in Deinen Blog-Artikeln kompetenten fachlichen Rat gibst, wird sich das positiv Deine Außenwahrnehmung auswirken. Kunden und Journalisten werden Dich als Experte innerhalb Deiner Branche wahrnehmen. Neue Kunden werden von allein auf Dich zukommen, um mit Dir zu arbeiten.

Übrigens: Wenn Deine Wettbewerber bereits eine starke Online-Präsenz haben, musst Du quasi sogar bloggen. Denn wenn Kunden bei ihrer Suche nur auf Deine Wettbewerber stoßen und nicht auf Dich, gibst Du vermutlich sämtliche potenziellen Kunden an Deine Konkurrenz ab!

Ein Blog hilft Dir dabei, Feedback zu bekommen

66,4% der Kaufentscheidung werden heutzutage stark bis sehr stark von Erfahrungsberichten anderer im Internet beeinflusst. Diese erhältst Du natürlich erst einmal durch die Bewertung Deiner Produkte oder Dienstleistungen. Doch auch ein Unternehmen, das regelmäßig wertvolle Inhalte veröffentlicht, wird weiterempfohlen – unabhängig davon, ob derjenige bei diesem Unternehmen bereits Kunde ist oder nicht. Ein Blog ist also eine zusätzliche Möglichkeit wertvolles direktes Feedback, aber auch die Weiterempfehlung Deiner bisherigen Leser zu erhalten.

Hol Dir Zugang zur Bibliothek!

Online Business aufbauen

Mit Deinem Blog kannst Du wunderbar Marktforschung betreiben

Du kannst Deinen Blog auch ganz wunderbar dazu nutzen, mehr über Deine Kunden zu erfahren. Welche Themen werden in den Kommentaren angesprochen? Welche Fragen und Feedbacks bekommst Du per Email? Dies alles hilft Dir dabei, Deine Kunden und Interessenten und ihre Fragen und Sorgen besser kennenzulernen.

Auch die Vorstellung neuer Produkte – vielleicht auch schon in ihrer Entwicklungsphase – auf Deinem Blog kann Dir wertvolles Feedback Deiner Kunden sichern. Im Grunde kannst Du sie sogar an der Entwicklung neuer Angebote teilhaben lassen. So entstehen unterm Strich Produkte, die auch wirklich nachgefragt werden. Ein Erfolgskonzept für beide Seiten.

Dein Blog hilft Dir, den Verkaufsprozess zu verkürzen

Wenn Du kontinuierlich guten Content lieferst, werden potenzielle Kunden Deine Inhalte bereits über Wochen und Monate verfolgen. In dieser Zeit überzeugen sie sich von Deiner Expertise und sind mit Dir und Deinem Unternehmen bereits vertraut. So „vorgewärmt“ fällt der Verkauf dann nicht mehr schwer und das sonst übliche Hin und Her zwischen dem ersten Angebot und dem tatsächlichen Verkauf entfällt.

Dein Blog leistet auch Pressearbeit für Dich

Viele Journalisten recherchieren im Internet nach Themen, über die sie schreiben können. Wenn Du zu einem dieser Themen mit Deinem Blog in den Fokus gerätst, bringst Du vermutlich nicht nur Dein Thema, sondern gleich Dein ganzes Unternehmen in die Presse.

Wenigstens einmal in der Woche dem Unternehmensblog etwas Aufmerksamkeit zu schenken, wird die investierte Zeit also auf jeden Fall wert sein. Du kannst interessante Geschichten über das Unternehmen teilen, Persönlichkeit zeigen und Informationen auf eine Art verbreiten, die Dir am meisten zusagt und wie es mit anderen Medien nicht möglich ist. Er ist der ideale Platz um kurzfristige Informationen zu posten, Deine Kunden zu unterrichten, Dich selbst als Experte zu etablieren und mit Deinen Kunden zu kommunizieren.

das könnte dich auch interessieren

Pinterest-Bilder im Blog verstecken – so geht’s

Pinterest-optimierte Bilder verstecken und trotzdem Deinen Blog SEO-optimieren? Heute zeige ich Dir, wie Du es ganz einfach hinbekommst. Klicke auf das Bild, um die genaue Anleitung zu sehen.


authorAlina
Social Media

HOL DIR JETZT DAS TOLLE FREEBIE

Join our mailing list to receive the latest news and updates from our team.

Das hat geklappt! Bitte sieh in Deiner Inbox nach und bestätige die Email, die Du soeben von mir erhalten hast.

Pin It on Pinterest

Share This