Pinterest FAQ – Die 18 häufigsten Pinterest Marketing Fragen (und meine Antworten)

Ich erinnere mich noch genau, wie es mir ging, als ich anfing, mich mehr mit Pinterest zu beschäftigen. Mein Kopf lief fast über vor lauter Tipps, die ich gelesen und mir notiert hatte. Und auch wenn es mir nach und nach gelang, das Puzzle zu einem für mich schlüssigen Konzept zusammen zu setzen, blieben doch noch einige Fragen offen, auf die ich erst nach einiger Zeit eine Antwort fand.

Damit Dir das nicht genauso geht, habe ich heute einmal die 18 meist gestellten Fragen in diesem FAQ beantwortet.

Neu bei Pinterest

Welches sind Deine besten Anfängertipps?

Mein bester Tipp für Anfänger ist meine Pinterest-Power-Challenge. In diesem 5-tägigen kostenlosen Video-Kurs zeige ich Dir, wie Du Dein Profil gestaltest und alle elementaren Bestandteile einer erfolgreichen Pinterest-Strategie.

Ich habe noch recht wenige Inhalte auf meiner Seite, sollte ich da mit Pinterest nicht lieber noch etwas warten?

Auf keinen Fall! Je früher Du mit Pinterest beginnst, desto schneller wirst Du damit Erfolg haben. Du brauchst also keinesfalls warten, bist Du eine große Menge eigener Inhalte hast.

Stattdessen:

5

Lege Deine Pinnwände bereits heute an und bespiele sie mit einer Mischung aus eigenen und fremden Inhalten

5

Pinne einfach etwas weniger, bis Du ausreichende Inhalte beisammen hast

5

Erstelle mehrere Pins pro Artikel – so kannst Du Deine Inhalte problemlos mehrmals teilen

Was sind die Top 3-5 Dinge, auf die ich als Newbie achten sollte?

Die fünf entscheidenden Erfolgsfaktoren auf Pinterest sind:

5

Fokussiere Dich auf Deine Nische

5

Setze die richtigen Keywords ein, um Deinen Wunschkunden anzusprechen

5

Erstelle Pins, die gerne geteilt und geklickt werden

5

Achte darauf, wirklich hochwertige Inhalte auf Deinem Blog zu veröffentlichen und

5

Pinne regelmäßig Inhalte, die auf Deinen Wunschkunden zugeschnitten sind

Woher weiß ich, welcher meiner Pins gut funktioniert? Vor allem, wenn ich gerade erst anfange?

Der einfachste und schnellste Weg ist einen Blick in Dein Google Analytics zu werden. Am besten protokollierst Du Deine Besucherzahlen in der ersten Zeit wöchentlich. Du wirst sehen, wie schnell sich bereits etwas tut und wie überraschend groß das Wachstum ist.

Du bist neu bei Pinterest und hast noch einige unbeantwortete Fragen zu Deinem Marketing? Dann schau in mein FAQ, in dem ich die häufigsten von ihnen beantworte.

Pin it!

Bilder

Müssen alle Bilder und Grafiken in meinem Blogartikel nun für Pinterest optimiert werden?

Auf gar keinen Fall. Es reicht, wenn Du pro Blog-Artikel mindestens ein Bild erstellst, was Du für Pinterest optimierst.

Ist es zwingend erforderlich Text auf meinen Bildern einzufügen, oder geht es auch ohne?

Wenn Du Deine Bilder für Pinterest erstellst, solltest Du immer im Kopf behalten, dass die meisten Nutzer die Plattform nur mit der App besuchen. Dort werden nur wenige Zeichen der Überschrift angezeigt, so dass ein Foto ohne Schrift den Inhalt möglicherweise nicht gut transportiert.

Generell geht es bei der Bildgestaltung für Pinterest darum, (Deinem Wunschkunden) aufzufallen. Wenn Du Deine Überschrift Deinen Bildern hinzufügst ist die Chance deutlich größer, als ohne.

Mach den gratis Video-Kurs!

Strategie und Pinnen

Wie oft kann ich einen Pin auf eine Pinnwand pinnen?

Grundsätzlich kannst Du jeden Pin so oft auf eine Pinnwand pinnen, wie Du willst. Ich rate Dir jedoch davon ab, es in allzu kurzen Intervallen zu tun. Überleg mal, was ein Besucher denkt, wenn er auf Deine Pinnwand kommt und diese voll ist mit den immer gleichen Pins. Die Mischung macht es.

Wenn ich denselben Pin auf unterschiedliche Pinnwänden speichere, bekommt dann jeder Pin dieselbe Anzahl an Repins?

Erstmal vorab: Repins werden bei Pinterest nicht mehr gezählt, sondern wurden von den Interaktionen abgelöst. Dadurch haben sie etwas an Bedeutung verloren (wenngleich nicht komplett, denn die Beliebtheit eines Pins ist weiterhin ein elementarer Bestandteil des Pinterest Smart Feeds).

Ich empfehle Dir daher, Dich weniger auf die Pin-Statistiken zu fokussieren, sondern einfach zu testen, welche Pinning-Strategien Dir die meisten Besucher auf die Webseite bringen.

Wie wichtig ist es für meine Sichtbarkeit auf Pinterest, eine wirklich klar abgegrenzte Nische zu besetzen?

Die Sichtbarkeit auf Pinterest steht damit weit weniger im Zusammenhang, als die Relevanz für Deine Zielgruppe. Der Grund, warum ich Dir eine klare Nische für Deine Pinterest- Strategie empfehle, ist, dass Dein Zielkunde Dich dadurch viel eher als relevant wahrnimmt. Und höhere Relevanz bedeutet in der Regel auch mehr Klicks.

Wie oft sollte ich pro Tag auf jede Pinnwand pinnen? Und muss jede meiner Pinnwände täglich aktiv bespielt werden?

Ich empfehle Dir prinzipiell darauf zu setzen, Deine Pinnwände zumindest wöchentlich zu bespielen. Leider gibt es keine fixen Zahlen a la „5x am Tag ist besonders gut“ – wie fast alles im Online-Marketing, wirst Du einfach nach und nach herausfinden müssen, was für Dich gut funktioniert und was nicht.

Neben Deinen „regelmäßigen“ Pinnwänden kannst Du übrigens auch – sofern es zu Deiner Nische passt – saisonale Pinnwände einsetzen und diese nur zu bestimmten Zeiten bespielen. Diese sollten jedoch zusätzlich zu den Pinnwänden bestehen, die Du regelmäßig mit neuen Inhalten versorgst.

Wie lange dauert es, bis ich mit Pinterest signifikantes Besucherwachstum auf Deiner Webseite verzeichnen kann?

Pinterest ist eine Suchmaschine. Daher hängt Dein Erfolg von der richtigen Strategie in Kombination mit den richtigen SEO-Maßnahmen ab. Wenn Du hier alles richtig machst und auf die Keywords setzt, die Deine Zielgruppe auch wirklich sucht, kann es ganz schnell gehen. Und erste Erfolge zeigen sich üblicherweise auch sofort.

Realistisch ist jedoch davon auszugehen, dass es nach etwa 3 Monaten wirklich richtig gut funktioniert. Der Pinterest-Algorithmus braucht ein wenig Zeit, bist er gelernt hat, Dir und der Qualität Deiner Pins zu trauen. Ist diese Hürde jedoch erst einmal genommen, werden Deine Seitenaufrufe allerdings auch explodieren!

Wie kann ich zu den Nutzern in meiner Nische aufschließen, die Pinterest bereits deutlich länger nutzen als ich?

Im deutschsprachigen Raum steckt Pinterest noch in den Kinderschuhen. Es gibt zwar eine stark steigende Gruppe von Nutzern, aber im Vergleich noch sehr wenige, die die Plattform fürs Marketing einsetzen. Daher sollte jeder Account mit der Zeit deutliches Wachstum sehen, weil Pinterest immer beliebter wird.

Unabhängig davon ist die wesentliche Erfolgsgrundlage aber die Fokussierung auf Deinen Wunschkunden und die Zusammenstellung für ihn relevanter Inhalte. Letztlich hängt nur davon ab, wie erfolgreich Du bist.

Vergleich Dich bitte vor allem nicht mit Nutzern aus dem englischsprachigen Raum. Hier hat Pinterest bereits heute eine wesentlich größere Bedeutung; entsprechend viel höher sind da auch bereits die Nutzerzahlen. Um da hinzukommen brauchen wir hier noch ein wenig.

Mach den gratis Video-Kurs!

Gruppenpinnwände

Wie finde ich passende Gruppenpinnwände?

Im englischsprachigen Raum gibt es die Webseite PinGroupie.com; mit etwas Glück sind auch Gruppenpinnwände Deiner Nische dort indexiert. Meist sind sie es aber nicht.

Zwei andere Möglichkeiten sind die folgenden Listen:

Daneben empfehle ich Dir, Dich einmal bei Deinen Mitbewerbern umzusehen und zu prüfen, welche Gruppenpinnwände sie nutzen.

Welche Strategie verspricht den größten Erfolg mit Gruppenpinnwänden?

Die wichtigste Strategie ist ganz klar die richtige Auswahl der Pinnwände. Sie sollten grundsätzlich zwei Kriterien erfüllen:

5

aktiv bespielt werden und

5

eine möglichst kleine, genau abgegrenzte Nische besetzen

Und genau hier liegt oft das Problem.

Aktive Pinnwände sind im schlechtesten Fall inhaltlich viel zu breit gefasst und ein wildes Sammelsurium an Pins, die nur grob ein gemeinsames Thema haben. Diese Pinnwände helfen Dir vermutlich wenig und – wenn es schlecht läuft – beeinflussen sogar Dein Ranking im Pinterest-Algorithmus negativ.

Sind die Pinnwände aber zu inaktiv, hast Du kaum Gelegenheit Deine Inhalte zu teilen. Der gewünschte Multiplikationseffekt fällt so leider flach. Wähle Deine Gruppenpinnwände also mit Bedacht!

Wie sollte ich die Pins für Gruppenpinnwände idealerweise planen?

Dein Ziel sollte sein, dass Deine Pins einen angemessenen Anteil an der Gesamtzahl aller Pins auf einer Gruppenpinnwand haben. Plane die Zahl der von Dir zu pinnenden Pins also mit Bedacht. Du willst sicher keine Pinnwand mit eigenen Inhalten zuspammen. Weniger ist hier oft mehr.

Wie vielen Gruppenpinnwänden solltest Du beitreten?

Leider gibt es hier nicht die eine, richtige Zahl. Dennoch gibt es ein paar Dinge zu bedenken:

5

Deine eigenen Pinnwände sollten mindestens 70% Deiner Pinnwände ausmachen

5

Qualität geht über Quantität – trete wirklich nur guten Gruppenpinnwänden bei

5

Behalte die thematische Relevanz der Gruppenpinnwände im Auge (Finger weg von wilden Bildersammlungen!)

Mach den gratis Video-Kurs!

Sonstiges

Tailwind oder Board Booster? Oder beide?

Grundsätzlich sind beide Scheduling Tools eine tolle Wahl. Für welches Du Dich entscheidest, liegt letztlich an Deinen eigenen Vorlieben.
Ich persönlich liebe die Looping-Funktion von BoardBooster. Da Tailwind diese nicht anbietet, war für mich gleich klar, welches Tool ich nutze.

Andererseits ist es aufgrund der Funktionsweise von BB nicht möglich, bestimmte Pins genau zu terminieren. Ich löse das, indem ich diese händisch pinne; mit Tailwind hätte ich dieses Problem nicht.

Du siehst, es gibt genug Gründe, die für beide Tools sprechen.

Welche Faktoren bestimmen (in welcher Reihenfolge) die Qualität eines Pins: Bildqualität, Layout, Schritfart, Überschrift, Beschreibung, verlinkte URL?

5

Die Bildqualität in Kombination mit der Überschrift und der Schriftart ist das, was den Pinterest-Nutzer zuerst anspricht. Je auffälliger und ansprechender dies ist, desto besser

5

Die Keywords und die Qualität der Beschreibung sind Faktor Nummer 2: Keywords sind der Grund, warum Deine Pins überhaupt gefunden werden; die Beschreibung sorgt dafür, dass ein Pinterest-Nutzer auf Deinen Blog kommt

5

Natürlich sollte Dein Pin anschließend auch immer auf den versprochenen Inhalt führen. Niemand hat Lust, mit falschen Versprechen auf irgendwelchen Sales-Pages zu landen. Oder – noch schlimmer – im Nirvana, weil der Link fehlerhaft ist.

Ich hoffe, ich konnte Deine brennendsten Fragen beantworten. Oder habe ich eine wesentliche vergessen? Dann schreib sie mir in die Kommentare und ich beantworte sie gerne.

das könnte dich auch interessieren

10 Gründe, warum jedes Unternehmen bloggen sollte

Jedes kleine Unternehmen sollte bloggen. Ein Blog ist nicht nur ein wunderbares Kommunikations- und Werbetool; sondern ist darüber hinaus unabhängig von den Facebook-, Google- oder Twitterentwicklern und deren Algorithmen.


authorAlina
Bloggen

Pinterest-Bilder im Blog verstecken – so geht’s

Pinterest-optimierte Bilder verstecken und trotzdem Deinen Blog SEO-optimieren? Heute zeige ich Dir, wie Du es ganz einfach hinbekommst. Klicke auf das Bild, um die genaue Anleitung zu sehen.


authorAlina
Social Media

HOL DIR JETZT DAS TOLLE FREEBIE

Join our mailing list to receive the latest news and updates from our team.

Das hat geklappt! Bitte sieh in Deiner Inbox nach und bestätige die Email, die Du soeben von mir erhalten hast.

Pin It on Pinterest

Share This